UVV-Prüfung für eine lange Lebensdauer Ihrer Schweißanlage

Mit einer UVV-Prüfung (Unfallverhütungsvorschrift) nach VDE 0544-4 (IEC 60974-4), erreichen Sie eine lange Lebensdauer Ihrer Schweiß- und Schneidanlage und die Herstellergarantie bleibt erhalten.

Ihre Vorteile

  • höhere Sicherheit
  • weniger Reparaturkosten
  • höhere Produktivität durch weniger Ausfälle
  • längere Lebensdauer Ihrer Schweißtechnik

Wichtige Informationen zu den aktuellen Prüfnormen

Gern möchten wir Ihnen notwendige Informationen zu der Prüfnorm im Bereich Wiederholungsprüfung von Schweißanlagen geben. Die Normen dürfen wir Ihnen in Kopie leider nicht beifügen. Sie können diese aber von einschlägigen Verlagen beziehen.

Als Fachwerkstatt sehen wir uns dazu verpflichtet Ihnen dennoch erweiterte Informationen mit auf den Weg zu geben.

Die bisherigen Prüfzeiträume gelten nicht mehr!

Die festen Prüfzeiträume der Berufsgenossenschaft für BGV A3 gelten nicht mehr.

Vielmehr muss nun durch eine Gefährdungsbeurteilung nach TRBS 2131 (TRBS 1111 § 5 ArbSchG in Verbindung mit § 3 BetrSichV) ermittelt werden in welchem Zeitraum die jeweiligen Geräte und Anlagen zu prüfen sind.

Sie haften dafür wenn keine Gefährdungsbeurteilung erstellt wurde!

Die Wiederholungsprüfung an Lichtbogenschweißeinrichtungen

Rechtsgrundlagen

In der Bundesrepublik bildet die Betriebssicherheitsverordnung die gesetzliche Grundlage für die Arbeitssicherheit. Die Unfallverhütungsvorschrift für „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ BGV A3 ist die von den Berufsgenossenschaften empfohlene Grundlage. Hierzu steht:

§ 5 Prüfungen

(1) Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass die elektrischen Anlagen und Betriebsmittel auf ihren ordnungsgemäßen Zustand geprüft werden

  1. vor der ersten Inbetriebnahme
  2. in bestimmten Zeitabständen
  3. nach Austausch elektrischer Teile

Die Fristen sind so zu bemessen, dass entsprechende Mängel, mit denen gerechnet werden muss, rechtzeitig festgestellt werden.

Die speziellen Anforderungen für Schweißgeräte sind in der BGR 500 festgelegt:

Unfallverhütungsvorschrift „Schweißen, Schneiden und verwandte Verfahren“ (BGR 500 2.26)
§ 49 prüfungen:

Bei der Bemessung der Prüffristen für nicht ortsfeste Einrichtungen der Lichtbogentechnik ist zu berücksichtigen, dass

  1. Schweißanlagen, Schlauchpakete, Steckverbindungen, Stabelektrodenhalter und Lichtbogenbrenner stark beansprucht werden,
  2. Netzanschlussleitungen und Steckvorrichtungen durch vagabundierende Schweißströme beschädigt sein können, die Isolation der Schweißstromquellen durch Staubablagerungen in ihnen vermindert wird.

Es werden deshalb folgende Prüffristen empfohlen:

  1. vierteljährlich
    • Sichtprüfung auf ordnungsgemäßen Zustand
    • Funktionsprüfung sicherheitstechnischer Einrichtungen
    • Prüfung der Schutzmaßnahmen gegen gefährliche Körperströme auf Wirksamkeit
  2. jährlich
    • Sichtprüfung der geöffneten Steckverbindungen
    • Isolationsprüfung von Eingangs- und Ausgangsstromkreis gegen Körper und beide Stromkreise gegeneinander nach einer inneren Reinigung der Schweißstromquelle

Da die Norm DIN VDE 0702 die speziellen Belange von Schweißgeräten mit einer isolierten Stromquelle nicht berücksichtigt, wurde eine neue Norm, die DIN VDE 0544-4, erarbeitet. Diese Norm besteht aus folgenden Teilen:

  1. Allgemeiner Teil
    • Anwendungsbereich
    • Normative Verweisungen
    • Begriffe
    • Allgemeine Anforderungen
  2. Prüftechnische Teil
    • Sichtprüfung
    • Einzelne Prüfungen
    • Funktionsprüfung
    • Dokumentation
  3. Anhänge
    • Beispiele für Checklisten (Sichtprüfung) und Protokoll
    • Einrichtungen, die nicht nach IEC 60974-1 gebaut sind

Elektrische Prüfung nach DIN VDE 0544-4

  1. Messung des Schutzleiterwiderstandes Grenzwert <= 0,3 Ohm (bei einer Netzanschlussleitungslänge bis 7,5 m) plus 0,1 Ohm pro 7,5m Leitung bis maximal 1 Ohm.
  2. Messung des Isolationswiderstandes

  3. Stromkreis gegen Stromkreis Prüfspannung Grenzwert
    Netzstromkreis ja Schweißstromkreis 500V >= 5,0 MΩ
    Schweißstromkreis ja Schutzleiterstromkreis 500V >= 2,5 MΩ
    Netzstromkreis ja Schutzleiterstromkreis 500V >= 2,5 MΩ

Wir haben für die Prüfung nach neuer Norm ein Prüfgerät zu Wiederholungsprüfung an Lichtbogenschweißgeräten angeschafft. Das Prüfprotokoll wird computerunterstütz erstellt. Dies erhalten Sie nach der Prüfung auf Papier oder als Datei je, nachdem wie Sie es wünschen. Wir hoffen Ihnen damit die notwendigen Informationen für eine weitere erfolgreich Arbeit gegeben zu haben und würden uns freuen Ihren geschätzten Auftrag zu erhalten.